Blick in meine Werkstatt:

     
      
hier in Arbeit: eine 50W HiFi-Röhrenendstufe (PP-UL mit 2xKT88 - ein von Grund auf eigenes Design)

     
Meinen doch recht beachtlichen Gerätepark habe ich im Laufe der Jahre angeschafft.

        Viele dieser (ursprünglich meist sauteuren!) Geräte habe ich "vor der Mulde gerettet"!
        Die wären da gelandet, nicht etwa, weil sie nicht mehr funktioniert hätten,
        sondern weil niemand mehr etwas damit anzufangen weiss!!

        meine drei "Grossen" sind:
  • Audio-Analyzer (HP8903A): PC-steuerbar, mit entsprechender Software sind
    teilautomatische Messungen möglich (z.B. Frequenzgänge, Verzerrungsdiagramme)
  • NF-Spektrum-Analyzer (HP3561): ebenfalls PC-steuerbar
  • curve tracer (HP576) - eine echte Rarität! - mit den selbstgebauten Sockel-Adaptern
    durchaus geeignet, auch Röhrendaten präzise aufzunehmen! (s. rechts im Bild)
    (beachtlich sind die Eckdaten dieses Instruments: max. 1500V; 20A; 220W)
        Alle diese Apparate sind fast so alt wie ich - und definitv (auch) Oldies, but Goldies!  ;-)

        Daneben steht eine Reihe kleiner, aber feiner Werkzeugmaschinen zur Verfügung:
        Drehbank, Fräs- und Bohrmaschinen. Damit sind auch Reparaturen oder Modifikationen
        an Chassis oder Gehäusen möglich.



        über mich:

            Jürg Siegenthaler - El. Ing., Studium und Abschluss in Elektronik/Nachrichtentechnik.
            Als Oldie (Jg. 54), bin ich mit der Röhrentechnik gross, bzw. alt geworden...
       
            Ganz klar: meine Favoriten sind  Röhrengeräte; eine Leidenschaft, die mich schon ein halbes Jahrhundert begleitet!
            Das heisst aber nicht, dass ich mich mit anderer Technik nicht auskennen würde...

               

            45 Jahre Industrie-Erfahrung in Leistungselektronik und Messtechnik bringen das know-how, um effizient und zielsicher
            Fehler in Geräten aufzuspüren und zu beheben - z.B. den da:

               


home